Unsere Lieblingsplätze

 

in Bayern 

 

 

Hier möchten wir euch einige unserer Lieblingsorte in Bayern vorstellen.

 

 

 

Die Liste wird natürlich ständig erweitert. 

 

 



Straubing:

Die alte Herzogsstadt an der Donau bietet alles, was man für einen gelungenen Ausflug braucht! Der mittelalterliche Stadtplatz, das Göubodenmuseum mit dem Römerschatz und die Basilika St. Jakob sind nur eine kleine Auswahl der Straubinger Highlights! 


Ammersee:

Unser Highlight am Ammersee waren die typischen Holzhäuser am und im See mit dem traumhaften Alpenpanorama im Hintergrund.


Starnberger See:

In den vielen charmanten Orten am fünftgrößten See Deutschlands bieten sich viele Erholungs - und Sportmöglichkeiten. Eine Fahrt mit dem Dampfer auf dem See, ein Besuch des Starnberger Schlosses oder des Wasserparks am See sind nur wenige Beispiele.


Eibsee:

Direkt unterhalb der Seilbahn auf die Zugspitze und nur etwa 11 km von Garmisch - Partenkirchen entfernt, liegt der Eibsee. Er ist der perfekte Ort zum Abkühlen an einem heißen Sommertag & wer es etwas sportlicher mag, kann hier Tretboot fahren, Schwiimmen oder Stand Up Paddeln.


Steinberger See

Der größte See der Oberpfalz bietet, wie das gesamte Oberpfälzer Seenland, zu jeder Jahreszeit viele Möglichkeiten für Spaziergänge und Zeit in der Natur. 


Weiden in der Oberpfalz

Der sehenswerte Marktplatz, den man durch das Obere Tor erreicht, lädt mit seinen beeindruckenden Giebelhäusern zum Bummeln und Verweilen ein.


Burgruine Donaustauf

 

Die Burg, die auf eine keltische Festung um 550 vor Christus zurückgeht, ist ganzjährig bis zum Einbruch der Dunkelheit zugänglich. Die Aussicht auf das wunderschöne Donautal ist atemberaubend und da man direkt unterhalb der Vorburg parken kann, ist der Weg auch mit kleineren Kindern machbar. 


Der Heinrichsturm in Bad Abbach

 

Der Markt Bad Abbach beherbergt neben einem lebendigen Marktplatz, vielen Kur- Einrichtungen und Bädern auch die Reste der Höhenburg Bad Abbach.

Unser Highlight hier war der sogenannte Heinrichsturm, der stolze 27 Meter in die Höhe ragt. 

Auf dem Gelände der ehemaligen Burg finden sich auch noch Reste der Burgmauern. 


Der Baumwipfelpfad in Neuschönau:

Er kann ganzjährig besucht werden und ist nicht nur wegen der tollen Aussicht einen Besuch wert!


Wallhalla:

Die Gedenkstätte, deren Bau an das Parthenon auf der Akropolis in Athen erinnert, wurde zwischen 1830 und 1842 gebaut und beherbergt aktuell 130 Büsten und 65 Gedenktafeln von Personen, Gruppen und Taten.

 

Von der Gedenkstätte bietet sich außerdem ein wundervoller Ausblick und sie ist beliebter Treffpunkt für Touristen und Einheimische. (Besonders am Wochenende und abends.)


Dreiburgensee:

 

Zwischen Thurmansbang und Tittling im Herzen des Dreiburgenlandes liegt der Dreiburgensee. 

Wandern, Schwimmen oder einfach am Ufer die Sonne genießen, der See ist der perfekte Platz dafür.

Die Rundwege um den See sind für Kinder und auch für Kinderwägen geeignet.

 

In der näheren Umgebung befindet sich auch das Museumsdorf Tittling, das ihr auch in unseren Lieblingsplätzen findet. 


Altmühltal:

 

Kanu fahren, Kletter, Wandern, Radfahren,.. - Im Altmühltal ist für Langeweile kein Platz.

Was wir bisher vom 3000 Quadratkilometer großen Naturpark gesehen haben, hat uns absolut fasziniert.

 

Wir waren in Essing, sind über die alte Holzbrücke über die Altmühl gelaufen, haben über die Blautopfquelle am Schlossberg gestaunt und vom Ufer der Altmühl aus den Blick auf Burg Prunn genossen.

 

(Zur Quelle kommt man, wenn man am Parkplatz am Schlossberg parkt und links vom Parkplatz dem Weg folgt. Nach ca. 500 m biegt man rechts ab und kommt nach ca. 200. m zur Quelle. - Wenn man es etwas abenteuerlicher haben möchte, kann man den Forstweg nehmen, der vom Parkplatz aus rechts den Schlossberg hinauf führt. Dem Weg folgt man, bis man die Quelle von oben sehen kann. Allerdings ist der Abstieg für kleine Kinder eher schwierig.)


Bogenberg:

Vom 432m hohen Bogenberg hat man einen tollen Ausblick & besonders bei Sonnenuntergang ist er ein beliebtes Ziel. 

Die Wallfahrtskirche auf dem Bogenberg gilt als älteste Marienwallfahrtskirche in Bayern.


Berchtesgadender Land: 

 

Diese Region bietet alles, was man für einen Urlaub oder auch nur einen Wochenendtrip braucht. - Die wunderschöne Berglandschaft mit ihren vielen Wandermöglichkeiten. Die geschichtsträchtige Stadt Berchtesgaden & die Kurstadt Bad Reichenhall mit ihren einladenden Innenstädten sind perfekt, um den Tag nach einer Schifffahrt auf dem Königssee, dem Besuch des Kehlsteinhauses oder des Hintersees ausklingen zu lassen. 


Großer Arbersee:

Ob man zum Tretbootfahren oder für einen Spaziergang (in etwa. 40 Minuten kann man den See umrunden) herkommt, man wird in jedem Fall mit tollen Ausblicken auf den See belohnt.


Bad Kötzting & Höllensteinsee:

Das markanteste Bauwerk der Stadt Bad Kötzting, die Stadtpfarrkirche Mariä Himmelfahrt bildet den Mittelpunkt einer gut erhaltenen Wehranlage.

 

Entstanden durch den Bau des Höllenstein - Kraftwerks ist der Höllensteinsee der ideale Oirt für romantische Bootstouren.

*


Perlbachtal:

Der Natur - und Erlebnispfad im Perlbachtal zwischen Neukirchen und Steinburg führt ca. 2km vom Ausgangspunkt in Neukirchen (Parkplatz am Sportplatz) zu einer Wassertretanlage am Ende. 

Der Wanderweg erfordert nur festes Schuhwerk und ist auch für Kinder geeignet. 


Großer Pfahl:

Das imposante Quarzriff ist ganzjährig zugänglich und eignet sich perfekt für Wanderungen.


Burgruine Altnußberg:

Die älteste Burganlage des Bayerischen Waldes wurde seit 1983 restauriert und ist sowohl mit als auch ohne Führung zugänglich.


Sesselbahn Hohenbogen:

Bei guter Fernsicht sieht man vom Hohenbogen aus sogar die bayerischen Alpen.

Auf dem Hohenbogen befindet sich außerdem der 2004 stillgelegte Fernmeldesektor F der NATO. 


Donaudurchbruch bei Weltenburg:

Die "Weltenburger Enge" zählt zu den 100 schönsten Geotopen Bayerns und die beste Perspektive auf die imposanten Kalkwände bietet sich bei einer Schiffahrt durch den Donaudurchbruch.


Burgruine Brennberg:

Die Burg lässt sich bis ins 11. Jahrhundert zurückverfolg und gehört zur "Regensburger Burgensteige".

Vom neu errichteten Aussichtsturm aus bietet sich eine traumhafte Rundumsicht auf den Bayerischen Wald und die Donauebene.

 


Moosbacher Pfahl:

Durch das Naturschutzgebiet Moosbacher Pfahl, das schon seit 1939 unter Naturschutz steht, führt ein 4 km langer Wanderweg. 

Am Startpunkt der Wanderung ist der höchste Punkt des Quarzfelsrückens mit einer Kreuzigungsgruppe mit Figuren von Maria und Johannes gekrönt. 


Museumsdorf Bayerischer Wald:

Hier wird die Geschichte des Bayerischen Waldes lebendig und ein Besuch fühlt sich ein bisschen wie eine Reise in die Vergangenheit an.


Passau:

In der Dreiflüssestadt treffen beeindruckende Architektur und die einmalige Flusslandschaft aufeinander.


Bamberg:

Die Altstadt Bambergs ist UNESCO Weltkulturerbe und besonders das Alte Rathaus, das auf einer künstlichen Insel in der Regnitz gebaut ist, und "Klein Venedig" haben ihren ganz eigenen Charme. 


Schliersee:

Baden, Wandern, Wellness - Der Schliersee bietet so viele Möglichkeiten, einen unvergesslichen Tag (oder einen Kurzurlaub) zu verbringen.



Tegernsee:

Der 6,5 Kilometer lange Tegernsee ist, besonders im Sommer, ein lohnenswertes Ausflugsziel zum Baden oder für eine Schifffahrt. 


Wir wünschen euch

ganz viele tolle

Ausflüge!